7 Regeln für ein glückliches Leben – aus dem Buch „Die 7 Geheimnisse der Schildkröte“ von Aljoscha Long und Ronald Schweppe

von | Aug 02, 2018

Schildkröten scheinen die Ruhe weg zu haben. Alles an ihnen strahlt unglaubliche Gelassenheit aus. In der Yoga-Philosophie ist die Schildkröte das Symbol für die Verbindung mit der inneren Kraft und dem höchsten Bewusstsein. Dies haben sich die Autoren Aljoscha Long und Ronald Schweppe als Beispiel genommen und ein Buch mit dem Titel „Die 7 Geheimnisse der Schildkröte – den Alltag entschleunigen, das Leben entdecken“ verfasst. Darin stellen sie, wie der Titel schon sagt, die Geheimnisse der Schildkröten vor, und wie wir diese auch für unser Leben anwenden können. Ich möchte dir nun diese sieben Tugenden vorstellen. Selbst, wenn du auch nur eine von ihnen beherzigt, kann dein Alltag deutlich glücklicher und zufriedener verlaufen.

1. Gelassenheit

Viel zu oft nehmen wir im Leben die Dinge viel zu ernst. Wir machen aus einer Mücke einen Elefanten, verlieren uns darin und erkennen am Ende gar nicht mehr, dass unser Problem viel kleiner ist, als wir denken. Gelassenheit den Dingen gegenüber können wir trainieren, zum Beispiel durch Meditation oder Yoga. Bei diesen Techniken lernen wir unseren Verstand immer wieder bewusst auf unsere Atmung (weg von Gedanken und Problemen) zu lenken. Wenn man diese Techniken anwendet, kommt Schritt für Schritt immer mehr Gelassenheit in unser Leben.

2. Langsamkeit

Statt Multitasking und so viel, so schnell wie möglich zu erledigen, sollten wir viel mehr die bewusste Langsamkeit in unser Leben einladen. Zelebrieren können wir diese Langsamkeit zum Beispiel beim Essen, indem wir mindestens 30 Mal kauen, bevor wir es herunterschlucken oder beim Spazierengehen, indem wir ganz bewusst, ganz langsam gehen.

3. Beständigkeit

Um unsere Ziele zu erreichen, ist Beständigkeit unerlässlich. An einer Sache dran bleiben und den Weg zum Ziel so oft ändern, bis er klappt – das führt auf Dauer zum Erfolg. Nur in den wenigsten Fällen kommt Erfolg über Nacht. Meistens ist er das Ergebnis vieler kleiner beständiger Schritte. Auch in unserem Alltag ist Beständigkeit wichtig. Zum Beispiel beim Sport. Die Fitness und der gesündere Körper kommen erst mit der Zeit, wenn man regelmäßig sein Training durchführt, ohne ständig faule Ausreden zu finden. Wenn wir beständig an etwas dran bleiben, steigt auch unser Selbstbewusstsein, da wir uns selbst beweisen, dass wir in der Lage sind, etwas durchzuziehen.

4. Wandelbarkeit

Die glücklichsten Menschen sind die, die sich flexibel an die äußeren Umstände anpassen können. Sie jammern nicht länger über die veränderte Situation, sondern setzen all ihre Kraft dafür ein, sich an diese neuen Gegebenheiten anzupassen. Sie sammeln Wissen und eignen sich neue Fähigkeiten an.

5. Genügsamkeit

Menschen, die mit weniger zufrieden sind und nicht nach dem Motto „höher, schnelle, weiter“ leben sind glücklicher. Denn sie freuen sich an dem, was sie haben, statt über das zu jammern, was sie nicht haben. Es ist alles immer eine Frage der Einstellung und der Perspektive. Das alt bekannte Glas kann halbvoll oder halbleer sein.

6. Friedfertigkeit

Friedfertig und liebevoll mit den Menschen in seiner Umgebung umzugehen, macht nicht nur das Leben von anderen besser, sondern auch das eigene. Tue der Welt Gutes und liebe deinen nächsten so wie dich selbst und du wirst ein schönes Leben mit vielen Freunden genießen können. Denn wenn du Frieden in die Welt trägst, wird auch Friede zu dir zurück kommen.

7. Sammlung

Bei diesen Punkt geht es darum, ganz bei sich zu bleiben. Herausfinden, wer man ist und sich nicht durch äußere Umstände beeinflussen lassen. Wer sein persönliches Glück in äußeren Dingen wie Beruf, Geld oder Partnerschaft sucht, wird es dort nicht finden. Denn wahres Glück kann man nur in sich selbst finden.

Auch wenn du jetzt die Geheimnisse der Schildkröte kennst, möchte ich dir das Buch trotzdem empfehlen. Denn zu jedem der Geheimnisse gibt es liebevolle und inspirierende kleine Geschichten der Schildkröte „Kurma“ und ihren Freunden. Außerdem gibt es viele praktische Übungsaufgaben für deinen Alltag.

– – – – – – –

Text: Christina Grübl
Beitragsfoto: Mitch Meyers / Unsplash

– – – – – – –

Christina Grübl, geboren 1982, Diplom-Soziologin und freie Journalistin, lebt und arbeitet in München.
Ihr Blog happydings.net steht ganz unter dem Motto „Nimm Dein Glück selbst in die Hand – selbst machen, selbst finden, selbst entdecken!“.

Seit Oktober 2017 schreibt sie auch Blog-Beiträge für kyō und teilt hier ihre Tipps für ein bewussteres und glücklicheres Leben.

ENTDECKE UNSERE APP

Lade Dir unsere Mobile App
und lass Dich täglich vom Leben grüßen!

ENTDECKE UNSERE AUDIOPROGRAMME

ENTDECKE UNSERE BUCHEMPFEHLUNGEN


Share This